Samstag, 22. Juli 2017

Rezension- Rock my Soul

Hallo meine Lieben! Es tut mir so leid, dass ich lange nicht mehr rezensiert habe, aber privat war bei mir einiges los..Heute kommt also die (sehr) verspätete Rezension zu "Rock my Soul" von Jamie Shaw.





Seitenzahl: 448
Preis: 12,99
Verlag: blanvalet Taschenbuch
Autorin: Jamie Shaw
Hier kaufen: Amazon
Bisher erschienen:
  1. Rock my Heart
  2. Rock my Body
  3. Rock my Soul
  4. Rock my Dreams




Ihre Leidenschaft für das Gitarrespielen hat Kit Larson von Shawn Scarlett. Als sie ihn zum ersten Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen und nach einem One-Night-Stand werden ihre Gefühle viel tiefer für den heißen Shawn. Jahre später erfährt Kit, dass seine Band einen neuen Gitarristen sucht, muss sich Kit für den Platz bewerben, denn sie liebt die Musik nicht nur, auch die Band von Shawn ist unglaublich erfolgreich. Aber ein Bandmitglied zu sein, bedeutet auch täglich mit Shawn zusammen zu sein, den sie nie vergessen konnte...



Das Cover sieht unglaublich gut aus mit den blauen Tönen. Das dunkle und blaue passt farblich auch ganz gut zu Kit und Shawn. Mit den anderen Teilen sieht es auch zusammen sehr gut aus im Bücherregal.

Der Schreibstil von Jamie Shaw ist wie immer sehr schön. Es ist locker und leicht und flüssig. Man fliegt nur noch durch die Seiten und fiebert dauernd mit. Ich bin echt schwer von ihrem Schreibstil begeistert.

Kit ist eine coole Protagonistin. Sie ist anders und nicht mädchenhaft. Sie kann kontern und hat auch immer einen coolen Spruch parat. Ich fand sie unglaublich sympathisch und konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Ich konnte ihre Handlungen nachvollziehen und verstehen. Sie ist wirklich nie nervig geworden und hat sich echt toll verhalten.

Shawn ist mir auch schon im ersten Teil ins Auge gestochen und ich wollte ihn immer näher kennenlernen und in diesem Teil ist mir das endlich gelungen und ich kann nur sagen, dass ich ihn unglaublich liebe. Er ist ein toller Kerl und sieht auch mega gut aus. Auch ihn konnte ich verstehen und seine Handlungen nachvollziehen, obwohl er mich an einigen Stellen etwas enttäuscht hat. Aber das hat dazu gehört.

Die Spannung zwischen den beiden ist so elektrisierend. Man steht dauernd unter Spannung und fiebert mit und für beide mit. Sie sind ein tolles Paar und passen unglaublich gut zusammen. Sie ergänzen sich perfekt und sind für einander gemacht.




Auch dieser Teil der Reihe konnte mich unglaublich begeistern und ich kann sie wirklich nur jedem empfehlen. Diese Reihe gehört zu meinen Lieblingsreihen, deshalb sollte sie wirklich  JEDER  lesen! Und deshalb bekommt auch dieser Teil 5 von 5 Blümchen.




Freitag, 23. Juni 2017

Rezension- King of Los Angeles

Hallöchen! Heute bekommt ihr meine Rezension zu "King of Los Angeles- Verliebt in einen Rockstar" von Sarah Saxx. Vielen Dank an die liebe Sarah Saxx für dieses Rezensionsexemplar.





Seitenzahl: 324
Preis: 12,99
Autorin: Sarah Saxx
Website der Autorin: www.sarahsaxx.com
Hier kaufen: Amazon





Damien King ist ein Rockstar und ein Bad Boy. Ausgefallener Modestil, Frauenheld und die ein oder anderen negativen Schlagzeilen...Aber alle Frauen sind scharf darauf, unverbindlich mit ihm im Bett zu landen und Damien nutzt diese Gelegenheit natürlich völlig aus.
Doch dann begegnet er der wunderschönen und selbstbewussten Scarlett O'Donnell, die ihm einen guten Korb gibt. Sie sieht in ihm nichts anderes als einen selbstverliebten, egoistischen, nervigen Mann, der nur Sex im Kopf hat. Auf ihn möchte sie sich unter keinen Umständen einlassen, vor allem weil sie in ihrer Vergangenheit schon mal schlechte Erfahrungen gemacht hat mit solchen Männern.
Doch Damien lässt diesen Korb (und viele andere) nicht auf sich sitzen und setzt alles dran, Scarlett für sich zu gewinnen. Dabei lernt er auch viele Seiten von sich, die er niemals vermutet hätte.




Das Cover spricht mich sehr an. Es passt auch mit den dunklen Farben sehr gut zu Damien. Und ich muss noch kurz erwähnen, der Mann auf dem Cover sieht ja mal unglaublich toll aus und genau so habe ich mir Damien vorgestellt. Auch passt er sehr gut zum ersten Teil und zusammen sehen sie wundervoll im Regal aus.

Der Schreibstil der Autorin ist so unglaublich schön. Er ist so locker und leicht, weshalb man einfach nur durch die Seiten fliegt. Aber er vermittelt die Gefühle, Emotionen und Ereignisse trotzdem sehr gut. Man bleibt auch nicht an nervigen Formulierungen und der Lesefluss wird nicht gestoppt. Auch gefallen hat mir, dass die Kapitel abwechselnd aus beiden Sichten geschrieben sind. So konnte man sich in die Protaginsten gut hineinversetzen und beide Sichten der Geschichte kennenlernen.

Scarlett ist eine tolle und selbstbewusste Frau, die in einem Modemagazin ihrer Träume als Volontärin arbeitet, was ich echt toll fand, denn das zeigt, dass sie für ihre Träume kämpft. Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass ich Scarlett nicht mögen werde, da sie mir bei der ersten Begegnung mit Damien sehr oberflächlich und arrogant rübergekommen ist, aber das hat sich auch sofort wieder gelegt und ich habe Scarlett lieben gelernt. Ich konnte sie verstehen und ihre Handlungen auch nachvollziehen und mich außerdem auch sehr gut in sie hineinversetzen.

Damien, achh *.* Er ist ein Traum von Mann. Die Entwicklung, die er Dank Scarlett durchgemacht hat, fand ich sehr schön und überzeugend. Er ist nicht nur ein talentierter Musiker mit einer unglaublich tollen Stimme, sondern auch ein liebenswürdiger Freund.

Damien und Scarlett sind auch Traumpaar. Sie passen sehr gut zusammen und ergänzen sich perfekt. Auch wenn sie sehr verschieden scheinen mögen, passen sie trotzdem sehr gut zusammen. Vor allem haben die letzten Kapitel gezeigt, dass sie ein Traumpaar sind und für immer zusammen gehören. Auch die erotischen Szenen zwischen den beiden fand ich sehr gut. Sie waren gut beschrieben, aber nicht zu aufdringlich und detailliert.





Dieser wunderschöne Roman hat mir unglaublich gut gefallen und hat mir eine tolle Lesezeit geschenkt. Die Welt und die Protagonisten haben mich aus meiner Welt gerissen und mich meine alltäglichen Probleme vergessen lassen. Auch bin ich sehr gespannt auf den ersten Teil, weil ich den noch nicht gelesen habe, aber die Bände lassen sich unabhängig voneinander lesen.
Deshalb bekommt es auch die vollen 5 Blümchen von mir!





Donnerstag, 22. Juni 2017

Rezension- Feel Again

Hallo, heute gibt es eine Rezension zu "Feel Again" von Mona Kasten. Vielen Dank an den LYX- Verlag und an die lesejury für dieses Rezensionsexemplar, das ich in einer tollen Leserunde mitlesen durfte.




Seitenzahl:480
Preis: 12,00
Verlag: LYX
Autorin: Mona Kasten
Hier kaufen: Amazon
Zum Verlag: LYX
Zur Lesejury: lesejury
Bisher erschienen:
  1. begin again
  2. trust again
  3. feel again




"Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne."

Sawyer Dixon ist jung und eine leidenschaftliche Fotografin - aber eine Außenseiterin. Sie lässt niemanden an sich heran und Gefühle verdrängt sie auch. Doch als Isaac Grant in ihr Leben tritt, ändert sich das gewaltig, denn die Schutzmauer, die Sawyer nach dem Tod ihrer Eltern für sich gebaut hat, fängt an zu bröckeln. Eigentlich ist Isaac nicht im üblichen Beuteschema von Sawyer, doch trotzdem schafft er es mit seiner Nerd-Brille und seinen urkomischen Klamotten bei Sawyer intensive und tiefergehende Gefühle zu wecken. Sie schließen einen Deal: Sawyer soll Isaac von Grund auf ändern und ihn in einen totalen Bad Boy verwandeln und sie darf diese Verwandlung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber es läuft nicht alles nach Plan...


Das Cover ist so schön mit dem rosa Cover und es ist ein schöner Hingucker im Regal. Außerdem ist es eine tolle Abwechslung zu den anderen Covern aus dieser Reihe und sieht neben diesen nochmal schöner aus.

Zu dem Schreibstil von Mona Kasten kann ich eigentlich nicht viel sagen, außer dass er einfach bombastisch ist. Wirklich bombastisch! Ich liebe ihren Schreibstil. Er ist so locker leicht, aber trotzdem werden intensive Gefühle und Emotionen vermittelt, die unter die Haut gehen. Ich verstehe einfach nicht , wie sie das macht. Denn der Schreibstil ist so locker und leicht, aber trotzdem werden intensive Emotionen vermittelt, die Gänsehaut auslösen. Außerdem ist der Schreibstil fesselnd und man möchte einfach immer wissen wie es mit Sawyer und Isaac weitergeht.

Wenn wir schon von der Protagonistin sprechen, dann führe ich das gerne mal weiter aus. Sawyer ist eine unglaublich harte Nuss gewesen. Auch Mona Kasten hatte mit dem Schreiben ihrer Geschichte zuerst große Schwierigkeiten, aber sie hat schlussendlich Sawyer mit ihren Macken und Kanten sehr schön umsetzen können. Aber dem Leser ging es anfangs nicht anders. Sawyer ist eine harte Nuss, die man knacken muss. Aber sobald man sich in Sawyer hineinversetzen kann und sobald man sie versteht, was bei mir sehr früh eingetreten ist, fängt man an sie zu lieben. Und das tue ich definitiv! Auch wenn Sawyer in den ersten beiden Teilen kaum bis gar nicht sympathisch war, ist sie aus dieser Trilogie nun meine Lieblingsfigur. Ich liebe Sawyer einfach und konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Ich konnte ihre Handlungen und ihr Verhalten gut nachvollziehen, denn diese basieren alle auf einer schlimmen Vergangenheit.

Auch Isaac fand ich toll. Obwohl ich Typen wie Isaac nicht bevorzuge, liebe ich ihn einfach. Er ist so einfühlsam, geduldig, nett und sympathisch. Seine süße nerdige Art war eine tolle Abwechslung zu anderen Figuren aus diesem Genre. Wie er mit Sawyer umgegangen ist und wie er seine Familie behandelt, hat ihn mir noch sympathischer gemacht als er schon war.

Sawyer und Isaac passen auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammen. Sie ist das Bad Girl mit dem dicken Eyeliner, den Tattoos und den schwarzen Klamotten und er ist der süße, nette Nerd von nebenan. Aber Gegensätze ziehen sich nun mal an...Diese Harmonie zwischen den beiden und die Chemie hat einfach gestimmt. Ich habe dauernd mit gefiebert, wie es zwischen den beiden nun weitergeht und ausgeht.




Dieser Roman ist definitiv anders als andere aus diesem Genre. Es einzigartig, weil und mit Abstand der beste Teil aus dieser Reihe. Ich liebe liebe liebe dieses Buch und bin auch unendlich traurig, dass diese Reihe von Mona nun zu Ende ist. Ich möchte mich nicht von den Figuren und Woodshill verabschieden...
5 von 5 Blümchen bekommt dieses Prachtstück von mir, aber ich würde am liebsten 50 oder 1000 Blümchen verteilen, weil es mir soo gut gefallen hat.




Donnerstag, 15. Juni 2017

Rezension- First Taste

Hallo, heute gibt es eine Rezension zu "First Taste" von Jessica Hawkins. Vielen Dank an netgalley.de und an den Verlag für das Rezensionsexemplar.





Seitenzahl: 515
Preis: 4,99
Verlag: Forever
Autor: Jessica Hawkins
Hier kaufen: Amazon




Andrew Beckwith hat so einiges durchmachen müssen, nachdem seine damalige Ehefrau ihn mit seiner Tochter allein gelassen hat. Aber das hat ihn nie daran gehindert seine wunderschöne, engelsgleiche Tochter bedingungslos zu lieben. Er hat alles für sie aufgegeben und ist ein überzeugter Single, denn dieser Vorfall hat ihn seine Augen geöffnet und er hat sich geschworen nie wieder jemanden so nah an sich zu lassen. Doch irgendwie schafft es Amelia, die unabhängige, clevere und erfolgreiche Geschäftsfrau ihn zu berühren. Sie selbst steckt in einem schmutzigen Scheidungskrieg mit einem kranken Exmann. Als sich die beiden zufällig über den Weg laufen, spüren beide die Anziehung zwischen ihnen. Beide haben keine Zeit und Lust auf eine Beziehung und erwarten nichts voneinander als sie sich auf einen heißen One-Night-Stand einlassen...Kann sich daraus mehr entwickeln?




Das Cover ist ein schönes und sinnliches Cover. Mit gefällt das Pärchen in der heißen Position und es passt einfach sehr gut zum Inhalt. Denn in der Geschichte geht es ab und an mal auch heißer zu, wie man sich denken kann.

Mir hat der Schreibstil auch sehr gut gefallen. Es ließ sich flüssig lesen, weshalb ich nicht verstehe warum ich so unglaublich lange für dieses Buch gebraucht habe. Ich finde den Grund einfach immer noch nicht. Aber der Schreibstil war trotzdem sehr schön und locker zu lesen.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Amelia und Andrew geschrieben, was mir wirklich sehr gut gefallen hat, denn so konnte man beide Sichten und Geschichten kennenlernen. Auch ist so die Handlungen und Gedanken der beiden besser für den Leser zugänglich. Die Geschichte blieb also nicht einseitig, sondern beide Seiten wurden mit einbezogen, was mir sehr gut gefallen hat.

Amelia ist eine starke Frau, die trotz Schwierigkeiten nicht am Boden bleibt. Das fand ich sehr bewundernswert an ihr. Sie konnte mich von Anfang an für sich überzeugen und für sich gewinnen, denn sie wirkte auch so authentisch und bodenständig, auch wenn sie sich hinter einer Fassade versteckt, um nicht wieder so verletzt werden zu können, wie ihr Mann es einst konnte. Ich konnte wirklich jede Handlung und jeden Gedanken nachvollziehen. Die Entwicklung, die sie durchgemacht hat, war auch sehr toll und überzeugend. Von einer arroganten und versnobten wurde sie zu einer liebenswerten Frau und noch vieles mehr.

Andrew ist ein Schatz und außerdem der beste und süßeste Dad der Welt! OMG, ich glaube ich habe mich wirklich ein bisschen (sehr) in ihn verliebt. Er ist so toll, sexy, nett, einfühlsam und besitzergreifend, was mich einfach fasziniert hat. Er würde alles für seine kleine Bell machen und das war wirklich der Punkt, an dem er mich für sich gewonnen hat. Er hat die Geschichte auch nochmal so besonders gemacht, weil er einfach so war wie er ist.

Andrew und Amelia sind ein sehr heißes, aber unglaublich tolles Paar. Auch wenn sie auf dem ersten Blick nicht zueinander passen, weil vor allem ihr Lebensstil und das was sie sich vom Leben erwarten nicht unterschiedlicher sein können, sind sie das Paar schlecht hin. Diese Anziehung zwischen ihnen... es hat wirklich geknistert. Ich konnte es durch die Seiten hören und spüren. Auch die Chemie zwischen ihnen stimmt. Die heißen Szenen zwischen den beide haben mir auch sehr gut gefallen. Es wurde alles sehr gut beschrieben, aber es war nicht zu aufdringlich.




Ein toller erotischer Roman, der viel Tiefgang hatte. Es wurden sehr viele tolle und wichtige Themen angesprochen (Ehe, Vater-sein, Beziehungen, Erwartungen etc.), die auch sehr vertieft ausgearbeitet wurden. Mich konnte dieser Roman mit sich mitreißen und ich habe meine Lesezeit in dieser Welt genossen, weshalb es auch 5 von 5 Blümchen von mir geben wird.



Dienstag, 13. Juni 2017

Rezension- Lemon Summer

Hallöchen! Heute gibt es eine Rezension zu "Lemon Summer" von Kody Keplinger. Vielen Dank an den cbt- Verlag für dieses Rezensionsexemplar. 



Seitenzahl: 352
Preis: 9,99
Verlag: cbt
Autor: Kody Keplinger
Hier kaufen:




Ihre Eltern sind geschieden und deshalb verbringt Whitley ihre Sommerferien bei ihrem Vater. Dort verbringt sie die besten Sommerferien, doch dieses Jahr scheint alles anders zu sein. Denn ihr Dad hat nach so vielen Jahren eine Verlobte, dessen Sohn ausgerechnet ihr heißer One-Night-Stand war. Ihre Sommerferien sind der reinste Horror, zumindest glaubt Whitley das. Damit sie sich von diesem Albtraum ablenken kann, macht sie Party und trinkt bis zum Umfallen. Aber dabei übersieht sie die schönen Dinge vor ihrer Nase: Einen Jungen, dem wirklich was an ihr liegt und eine Familie, der ihr wirklich was bedeutet...



Das Cover ist cool und passt sehr zum Inhalt der Story. Es handelt sich um eine Story, die perfekt für den Sommer geeignet ist und das wird mit den hellen und sommerlichen Farben gut zur Geltung gebracht.

Der Schreibstil ist locker und leicht und man fliegt durch die Seiten. Er ist weder zu anstrengend noch vermittelt sie zu wenig. Ich konnte wirklich sehr gut mit dem Schreibstil umgehen du deshalb hat es mir auch gut gefallen.

Whitley fand ich allerdings anfangs sehr anstrengend, denn sie ist eine 18 jährige, die für ihr Alter noch sehr unreif handelt. Einige Handlungen waren zwar nachvollziehbar, aber für mich aber mehr als unnötig und sehr unreif. Sie ist eine Protagonistin gewesen, die noch nicht weiß was sie vom Leben möchte. Das sieht man auch an einigen Eigenschaften an ihr, z.B. weiß sie nicht was sie studieren möchte, oder betrinkt sich, wenn es Probleme gibt und lenkt sich damit ab. Doch diese Art und Weise ist trotzdem nachvollziehbar. Es ist das Erwachsenwerden und Rebellieren. Aber im Laufe des Romans macht Whitley eine tolle Entwicklung durch und wird immer sympathischer und handelt auch ihrem Alter gerechter.

Auch Nathan ist ein sehr sympathischer Junge gewesen, der mir aber von Anfang an sympathisch war. Die beiden sind wirklich sein süßes Paar und diese verbotene Liebe macht ihre Beziehung nochmals verlockender und süßer. Auch verdanken wir Nathan hauptsächlich diese Entwicklung von Whitley, denn er hat sich nicht gescheut Whitley seine Meinung über ihren Lebensstil und ihren Handlungen zu sagen.


Es ist ein toller Jugendroman über das Erwachsenwerden, Rebellieren und der ersten Liebe. Mir hat es wirklich sehr gut gefallen und es ist ein toller Roman für zwischendurch oder eine tolle Urlaubslektüre, da sie so locker und luftig ist.

Deshalb wird es von mir auch "nur" 4 von 5 Blümchen bekommen, da mir das "große" Finale gefehlt hat. Mir haben der Tiefgang und die Gefühle und Emotionen gefehlt, aber nichtsdestotrotz hat es mich überzeugen können.






Montag, 12. Juni 2017

Rezension- True North, Wo auch immer Du bist

Hallihallo, heute gibt es eine Rezension zu "True North- Wo auch immer Du bist" von Sarina Bowen. Vielen Dank an den LYX- Verlag für dieses Rezensionsexemplar!




Seitenzahl: 384
Preis: 12,90
Verlag: LYX
Autorin: Sarina Bowen
Hier kaufen: Amazon
Zum Verlag: LYX




"Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe"

Mit einem sehr schwierigen und wichtigen Auftrag muss die junge Audrey Kidder nach Vermont fahren. Es ist ihre letzte Chance und diese darf sie auf keinen Fall vermasseln, doch als sie dort auf den heißen Griffin Shipley trifft, weiß sie, dass dieser Auftrag noch schwieriger sein wird als erwartet. Sie muss mit Griffin verhandeln und seinen geliebten und preisgekrönten Cider zum halben Preis kaufen, aber Griffin ist ein sehr sturer Bio- Farmer und seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht gut auf Audrey anzusprechen. Auch Audreys Gefühle spielen in seiner Nähe verrückt, denn bei ihm fühlt sie sich auf Anhieb zu Hause und möchte seine Farm und Familie nicht mehr verlassen...




Das Cover ist schlicht und schön. Es ist nichts Außergewöhnliches und Unglaubliches, aber es passt sehr gut zum Inhalt. Obwohl ich mir vorstellen kann, dass man durchaus schönere Cover wählen könnte, finde ich dieses trotzdem sehr zufriedenstellend.

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich schön. Luftig, locker und leicht. Man fliegt nur durch die Seiten. Es wurde nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig beschrieben. Die perfekte Mitte wurde gefunden. Die Gefühle und die Emotionen von den Protagonisten ist sehr gut rüberkommen und sie waren auch sehr glaubhaft geschrieben.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Audrey und Griffin geschrieben, was mir auch sehr gut gefallen hat. Dadurch hatte man einen sehr guten Einblick in beide Geschichten und beide Sichtweisen. Man konnte die beiden so besser kennenlernen und ihre Gefühle und Emotionen besser nachvollziehen. Die Geschichte blieb auch dadurch nicht einsichtig, sondern viele neue Aspekte und Gefühle sind zur Geltung gekommen.

Audrey ist eine unglaublich liebe und tolle Protagonistin. Ich konnte mich sehr oft mit ihr identifizieren und ihre Handlungen nachvollziehen. Sie ist nicht eine von den nervigen und arroganten Protagonistinnen, was sie mir sehr viel sympathischer gemacht hat. Außerdem ist sie nicht perfekt, was sie noch viel glaubwürdiger und vollkommener gemacht hat. Ich bin mit Audrey rundum zufrieden und wünsche mir öfter solche tollen Protagonistinnen.

Mit Griffin ging es mir ähnlich, aber ihn fand ich sogar noch ein bisschen toller. Er ist ein durchtrainierter Mann, der unglaublich gut aussieht und anziehend ist. Außerdem arbeitet er nur für seine Familie. Seine Selbstlosigkeit hat mich wirklich sehr berührt. Und auch wenn er weiß, dass er noch jung ist und die Welt entdecken könnte, liebt er seinen Beruf und macht es mit Leidenschaft, auch wenn das nicht auf erster Stelle stand, als er auf dem College war. Er ist aber ein totaler Griesgram, was aber anders als erwartet nicht nervig war, sondern total unterhaltsam.

Die Anziehung und diese tolle Chemie zwischen Audrey und Griff hat mich an jeder Stelle sehr überzeugt und in seinen Bann gezogen. Die beiden gehören einfach zusammen. Auch wenn alles zuerst sehr oberflächlich zwischen ihnen war, hat sich das sehr schön entwickelt und wurde mit jeder Seite viel tiefgründiger. Sie sind so unterschiedlich, aber gehören dennoch zusammen und ergänzen sich perfekt. Auch die heißen Szenen zwischen den beiden habe ich sehr genossen.




Wow, was für ein unglaublich gutes Buch. Ich hätte niemals gedacht, dass mir das Gequatsche über Lebensmittel so gefallen könnte, aber ich wurde wieder mal eines besseren belehrt. Dieses Buch ist wundervoll, humorvoll und unterhaltsam. Ich kann es wirklich jedem ans Herz legen. Deshalb wird es auch an dieser Stelle 5 von 5 Blümchen geben.






Donnerstag, 8. Juni 2017

Rezension- Er & Sie, Eine Liebe in Paris

Heute gibt es die Rezension zu "Er& Sie- Eine Liebe in Paris" von Marc Levy. Vielen Dank an den blanvalet- Verlag für dieses Rezensionsexemplar!





Seitenzahl: 352
Preis: 14,99
Verlag: blanvalet
Autor: Marc Levy
Hier kaufen: Amazon





"Es war einmal in Paris ...


Sie ist Schauspielerin. Er ist Schriftsteller. Sie heißt Mia. Er heißt Paul. Sie ist eine Engländerin aus London. Er ist ein Amerikaner aus Los Angeles. Sie versteckt sich in Montmartre. Er lebt im Marais. Sie hat sehr viel Erfolg. Er nicht wirklich. Mia ist sogar ein weltweit gefeierter Star, aber Paul hat noch nie von ihr gehört, weil er in seiner ganz eigenen Bücherwelt lebt. Beide fühlen sich einsam, bis sie sich eines Tages in einem kleinen Restaurant begegnen. Obwohl Paul sie zum Lachen bringt und er Mias Ungeschicklichkeit unwiderstehlich findet, wissen beide, dass sie sich nicht verlieben dürfen ..."



Ich war wirklich sehr gespannt auf diesen Roman, der mich leider total enttäuscht hat. Sowohl das Setting, als auch die Inhaltsangabe und das Cover haben mich total angesprochen, aber ich wurde leider wieder belehrt, dass das Äußere sehr täuschen kann...

Wie schon gesagt, hat mir das Cover sehr gut gefallen und mich wirklich sehr angesprochen. Es ist ein sehr schönes und sehr schlicht. Auch wenn es in schwarz-weiß Farben gehalten ist, spricht es sehr an und sieht sehr schön aus.

Der Schreibstil hat mir überhaupt nicht zugesagt. Er war sehr distanziert, aufgrund der Perspektive. Außerdem war er sehr komisch, sodass man sich nie in die Geschichte hineinversetzen konnte. Es war alles auch sehr langatmig und ich musste einfach Seiten überspringen und mich zwingen weiterzulesen, denn mit dem Schreibstil konnte ich mich nie anfreunden.

Mia und Paul sind beide total komisch und mit beiden konnte ich mich nicht anfreunden und identifizieren. Obwohl mir Mia ein bisschen besser gefallen hat als Paul. Paul war einfach komisch und anders, aber in negativen Sinne. Für mich haben die beiden auch kein schönes Paar abgegeben und die Chemie zwischen ihnen war einfach nicht da.





Mir fällt um ehrlich zu sein nicht mehr viel ein, was ich noch schreiben könnte. Ich habe mir eine schöne Liebesgeschichte erhofft, mit Schwierigkeiten, die es zu überwältigen gibt und Spannung und einer tollen Atmosphäre in Paris. Aber leide wurde von diesen Erwartungen
nichts erfüllt. Deshalb wird es von mir dementsprechend auch nur 2 von 5 Blümchen geben.








Samstag, 27. Mai 2017

Rezension- Ein bisschen mehr als Liebe

Rezension zu "Ein bisschen mehr als Liebe" von Sarah Saxx. Vielen Dank an dich für dieses Rezensionsexemplar!




Seitenzahl: 216
Preis: 8,99
Verlag: Books on Demand
Autorin: Sarah Saxx
Website der Autorin: sarahsaxx.com
Hier kaufen: Amazon





Louise Foley zieht aus einer großen Stadt in das kleine und abgeschottete Städtchen Greenwater Hill, um dort für die Bürgermeisterin zu arbeiten und ein bisschen mehr Schwung in das Städtchen zu bringen. Für sie beginnt dort ein neues Leben, vor allem auch als sie dort den gutaussehenden Noah Barker begegnet, der ihr Möbelpacker ist. Für sie ist es Liebe auf dem ersten Blick.
Doch es kann ja nicht alles gut laufen, oder? Denn kurz darauf erhält Noah ein Jobangebot auf das er so lange gewartet hat. Es ist sein Traumjob. Wenn Noah diesen Job annimmt, werden sie mehrere hundert Meilen von einander getrennt sein und das könnte durchaus ein Problem für ihre neue Beziehung darstellen. Wie wird sich Noah entscheiden- für seinen Traumberuf oder für die Liebe seines Lebens?




Das Cover ist ein sehr schönes und schlichtes Cover. Es passt wirklich sehr gut zum Inhalt und lässt sich definitiv auch schön im Regal zeigen. Auch der Titel wurde sehr gut ausgewählt. Zusammen machen sie einen sehr neugierig auf den Inhalt.

Der Schreibstil ist sehr schön und angenehm. Die Seiten lassen sich wirklich sehr schön und flüssig lesen. Der Lesefluss wird nicht durch störende Wörter oder ähnlichem negativ beeinflusst und gestoppt.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Noah und Louise geschrieben, was mir wirklich sehr gut gefallen, weil man dadurch einen sehr guten Einblick in beide Sichten und Geschichten bekommt. Andersherum würde die Geschichte auch nur sehr einsichtig bleiben und wichtige Passagen würden fehlen.

Louise ist eine tolle und sehr kluge Protagonistin. Die Kapitel aus ihrer Sicht zu lesen hat mir wirklich sehr Spaß gemacht. Sie ist keine nervige Frau, sondern eine, die ich verstehen und dessen Handlungen ich gut verstehen und nachvollziehen konnte. Ihre Gedanken konnte ich auch sehr gut nachvollziehen.

Mit Noah ging es mir im Grunde gleich. Auch er ist toll, klug und gutaussehend. Ihn konnte ich auch immer sehr gut verstehen und nachvollziehen. Die beiden passen wirklich sehr gut zusammen und haben eine sehr schöne Harmonie, die sehr gut rübergebracht wurde.

Einen negativen Punkt hätte ich aber schon. Dadurch, dass es so wenige Seiten hatte, hat es an Tiefe gefehlt. Was mich persönlich aber nicht wirklich gestört hat. Es war nichtsdestotrotz eine tolle und luftig lockere Geschichte für zwischen durch.



Auch wenn es an Tiefe gefehlt hat, hat es mir wirklich sehr gut gefallen. Ich kann mir vorstellen, dass es wirklich sehr tolle Bücher für den Urlaub sein könnten, da sie locker und leicht sind und sich auch sehr schnell lesen lassen.

Ich kann diese Bücher wirklich jedem empfehlen und werde deshalb auch 5 von 5 Blümchen an "Ein bisschen mehr als Liebe geben".



Donnerstag, 18. Mai 2017

Rezension- Die Wellington Saga, Versuchung

Rezension zu "Die Wellington Saga- Versuchung" von Nacho Figueras. Vielen Dank an den blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar.



Seitenzahl: 378
Preis: 12,99
Verlag: Blanvalet
Autorin: Nacho Figueras
Hier kaufen: Amazon




Georgia ist eine kluge Tierärztin, die ihren Job über alles liebt. Als ihr bester Freund sie zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington einlädt, ist sie nicht all zu sehr davon begeistert, denn für diesen Themenbereich und den Luxus hat sich Georgia nie interessiert. Dort begegnet sie dem attraktiven Alejandro, der dort ein Auge auf sie wirft. Könnte sich aus einer vier tägigen Reise, eine große Liebe entwickeln? Auch wenn sie Georgia anfangs dagegen sträubt, ist Alejandro kein Mann, der ein Nein akzeptiert.




Das Cover ist unglaublich schön. Es ist sehr schlicht gehalten mit ihrem Muster und dem Titel, aber das absolute Highlight ist, dass es schimmert. Wenn die Sonne scheint, oder man es unter das Licht hält, schimmert es golden. Es ist definitiv ein Eyecatcher und sieht unglaublich schön aus.

Die Kapitel sind relativ kurz, was mir sehr gut gefallen hat. Sie werden abwechselnd aus der Sicht von Georgia und Alejandro geschrieben aus der dritten Perspektive. Und da kommen wir leider schon zu den Punkten, die mir nicht gefallen haben.

Der Schreibstil an sich ist relativ gut, leicht zu verstehen und zu lesen. Jedoch zerstört die Perspektive diesen Schreibstil. Mit dieser Perspektive kann man sich schlecht in die Protagonisten hineinversetzen. Die Gefühle und die Emotionen kommen viel schlechter zum Vorschein und dringen leider nicht bis zum Leser durch.

Die Liebesszenen sind an sich echt schöne Szenen, die aber durch die Perspektive nicht so rüberkamen, wie sie es sollten. Es hat an Leidenschaft und an Emotionen gefehlt. An manchen Stellen merkt man leider auch, dass es ein Mann geschrieben hat. Oft sind Frauen mehr in der Lage sich in andere hineinzuversetzen und Gefühle, Leidenschaft und Emotionen zu vermitteln.

Mit beiden Protagonisten konnte ich mich leider überhaupt nicht identifizieren, was zwar oftmals an mir selbst lag, aber auch sehr oft an der Perspektive. Für meinen Geschmack wurde ein bisschen zu viel über Pferde und das Spiel geredet als es mir lieb wäre. Wofür ich aber kein Punkt abziehen möchte, denn das ist nur meine persönliche Meinung. Mit Alejandro konnte ich jedoch mehr anfangen, obwohl Georgia auch eine sehr liebe und nette Frau ist, ist und bleibt Alejandro mein Favorit. Zum Einen ist er ein sehr gutaussehender Latino und zum Anderen hat mich seine Geschichte viel mehr berührt als Georgias.


Also ich muss leider sagen, dass mich das Buch enttäuscht hat. Ich habe mir echt sehr viel mehr erhofft, aber das Buch wurde meinen Erwartungen nicht gerecht. Das Buch könnte viel besser sein, wenn es aus der ersten Perspektive geschrieben wäre, so aber bekommt es nur 3 von 5 Blümchen.





Mittwoch, 17. Mai 2017

Rezension- All the pretty lies

Rezension zu "All the pretty lies-Erkenne mich" von . Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.





Seitenzahl: 352
Preis: 9,99
Verlag: Heyne
Autorin: M.Leighton
Hier kaufen: Amazon
Bisher erschienen:
  1. All the pretty lies- Erkenne mich
  2. All the pretty lies- Befreie mich
  3. All the pretty lies- Liebe mich





Sloane und Hemi, die Unglaubliches zusammen erleben. Nichts kann dies ersetzen. Sie wissen, dass sie nicht zusammenkommen dürfen, vor allem Hemi weiß es und die einzige Möglichkeit für sie zusammenzubleiben ist es Lügen aufzutischen. Die Wahrheit hinter Lügen zu verbergen, denn die Wahrheit ist hart un wird wehtun. Doch wie kann man eine Beziehung führen, die fast nur auf Lügen basiert? Können sie einander noch vertrauen?




Das Cover ist sehr schön. Genau das Richtige für dieses Genre. Mir gefällt es auch, dass es pink ist, denn so ist es definitiv ein Hingucker. Es sieht außerdem auch sehr schön im Regal aus.

Der Schreibstil ist unglaublich schön. Er ist locker und leicht. Man fliegt nur durch die Seiten und verliert jegliches Gefühl für die Zeit. Er macht süchtig und man möchte das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Sloane und Hemi geschrieben. An dieser Stelle möchte ich noch kurz erwähnen, dass die Namen toll sind. Sie sind anders, aber trotzdem leicht zu merken. Dieser Wechsel bringt Frische in die Geschichte und so lernt man auch beide Sichten, beide Geschichten und beide Gedanken kennen. Nur eine Sicht würde auch kein Sinn ergeben, denn beide Protagonisten haben ihre Geheimnisse und verschiedene Gedankenstränge, die beide ausschlaggebend sind für Geschichte.

"Du kannst nicht immer mit dieser Angst leben, Dad. Keiner von uns kann das. Wenn es passiert, dann passiert es eben. Das Wichtigste ist, dass wir bis dahin das Beste aus unserem Leben machen. Niemand kann mit Sicherheit sagen, ob er den nächsten Tag erleben wird oder nicht. Wir können nur jeden Tag so leben, dass wir nichts bereuen." Ein unglaublicher schöner Zitat unsere Protagonistin.

Sloane wurde ihr ganzes Leben lang von ihrem Vater und ihren Brüdern beschützt. Doch dies hat sie satt. Mit ihren 21 Jahren möchte sie ihnen nun beweisen, dass sie nicht für immer gefangen halten können. Sie weiß zwar, dass sie das aus Liebe zu ihr machen, aber trotzdem möchte sie leben und erleben. Sie ist eine tolle, starke und mutige Protagonistin. Ich konnte alle ihre Gedanken und ihre Handlungen nachvollziehen. Sie hat mich an einigen Stellen zum Lachen und zum Weinen gebracht.

Hemi ist ein geheimnisvoller und mysteriöser Mann, der viel erlebt hat. Er hat seine Gründe warum er heute so handelt, wie er es tut. Warum er Sloane anlügt. Ich liebe Hemi... Er ist unglaublich sexy und so ein toller Mann bzw. Freund. Den würde ich am liebsten für mich selbst behalten. Die Kapitel aus seiner Sicht haben mir sehr toll gefallen. Auch ihn konnte ich verstehen und seine Handlungen nachvollziehen.

Diese Liebe, diese Chemie zwischen ihnen ist unheimlich. Sie passen perfekt zueinander. Sie sind wie für einander geschaffen. Sie harmonieren miteinander und ergänzen sich. Hemi und Sloane sind zu eins meiner liebsten Bücherpaare geworden.



Ich finde die Mischung aus Spannung, Mysterium, Liebe und einer gewissen sexuellen Anziehung sehr gut gelungen. "All the pretty lies" ist zu eines meiner Lieblingsbücher geworden und ich bin schon sehr auf die anderen Teile dieser Reihe gespannt.




Rezension- Rock my Soul

Hallo meine Lieben! Es tut mir so leid, dass ich lange nicht mehr rezensiert habe, aber privat war bei mir einiges los..Heute kommt also di...