Dienstag, 4. April 2017

Rezension- Beyond-Ich bin dir verfallen

Rezension zu "Beyond- Ich bin dir verfallen" von Chelsea Fine. Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Preis: 8,99
Seitenzahl: 352
Verlag: blanvalet




Jenna ist ein absolutes Kontrollfreak. Sie hat ihrer ganzes Leben schon durchgeplant und da ist definitiv kein Platz für Liebe. Denn sie ist sich sicher, dass es kein "Für immer" gibt und sie irgendwann todunglücklich verlassen da stehen wird. Doch die heiße Nacht mit dem Bad Boy Jack hat etwas in ihr ausgelöst und sie kann diese Nacht vom letzten Winter einfach nicht vergessen. Genauso geht es auch Jack, denn auch er kann sich von der kratzbürstigen, heißen und volltätowierten Jenna nicht fernhalten, denn er ist sich seinen Gefühlen ihr gegenüber durchaus bewusst.
Doch was passiert, wenn Jack sich unerwartet selbst auf Jennas Roadtrip einlädt? Wird Jenna immer noch die Kontrolle über ihre Gefühle haben können?
Jack hat seine Vergangenheit hinter sich gelassen, zumindest glaubt er es, doch dann holt ihn seine Vergangenheit wieder ein und es wird gefährlich für ihn und Jenna


Das Cover ist sehr schön und sehr schlicht gehalten. Es passt absolut perfekt zum Inhalt der Story mit dem dunklen Hintergrund und dem der innigen Haltung des Paares. Doch ich hätte mir die beiden vielleicht mit ein paar Tattoos gewünscht, wie es Jack und Jenna im Buch auch haben.

Der Schreibstil ist absolut perfekt. Er ist schön flüssig und man fliegt nur durch die Seiten. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Jenna und Jack geschrieben, was mich sehr überzeugen konnte. Dadurch konnte man jede Sicht der Geschichte kennenlernen und nachvollziehen.

Beide Protagonisten waren absolut perfekt, obwohl mich die Kontrollsucht von Jenna an einigen Stellen ein bisschen genervt hat. Doch auch dieses Verhalten von Jenna ist verständlich aufgrund ihrer Vergangenheit und ihrer Erfahrung mit Liebe und Alleinsein. Ansonsten war sie eine absolut tolle und toughe Protagonistin mit viel Temperament und Feuer in sich. Die Kapitel aus ihrer Sicht zu lesen, macht sehr Spaß. Doch sie hat auch einen absolut weichen Kern und das hat Jenna einfach nahezu perfekt gemacht.

Jack ist ein Traummann. Wirklich. Ich habe mich direkt in den ersten Seiten in ihn verliebt. Er ist ein Bad Boy, der aber mehr als nur nett ist. Und er ist absolut verliebt in Jenna und die Zurückweisungen von Jenna verletzten ihn wirklich sehr. An manchen Stellen wollte ich ihn einfach nur umarmen und trösten, denn er muss nicht nur mit Jenna und ihren Gefühlen kämpfen, denn auch seine Vergangenheit droht in wieder einzuholen. Beides macht ihm wirklich mehr als nur zu schaffen. Er hat mit allen Mitteln versucht immer seine Vergangenheit hinter sich zu lassen, doch die hat ihn dann wieder eingeholt. Jack kann aber mit Jenna an seiner Seite seine Vergangenheit und alle Geschehnisse überwinden. Die Mischung aus dem alten und dem neuen Jack ist genau die, die ihn so anziehend gemacht hat. Außerdem nimmt er jede Gefahr auf sich, um seine Familie und Jenna zu beschützen. Niemals würde er zulassen, dass Jenna oder seiner Familie etwas passiert.
Ich könnte noch haufenweise über ihn schwärmen, aber ich möchte nur noch betonen, wie toll, sexy und absolut hinreißend Jack ist.

Jack und Jenna haben so schön miteinander harmoniert. Sie sind das Traumpaar schlechthin und sie gehören einfach zusammen. Zwischen ihnen herrscht eine wunderschöne Chemie, die beide einfach nicht verleugnen können, vor allem nicht Jenna.


Ich habe den Fehler begannen und habe mit dem letzten Teil dieser Reihe begonnen, aber ich habe das Gefühl, dass man jeden Teil unabhängig voneinander lesen kann. Mir hat dieser Roman mehr als nur gefallen und deshalb bekommt es von mir 5 von 5 Blümchen. Ich werde diesen Roman definitiv bald nochmal lesen.
Ich bin schon gespannt auf die vorherigen Bände dieser Reihe.






Kommentare:

Rezension- Du.Für immer.

Da sieht man sich nach so langer Zeit endlich wieder...und an dieser Stelle möchte ich mich auch für meine Abwesenheit entschuldigen! Ich h...