Samstag, 8. April 2017

Rezension- Flammenseele

Rezension zu "Flammenseele" von Eileen Raven Scott, dass sie mir auch zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!




Preis: 11,90
Seitenzahl: 296
Verlag: Machandel


Lierd ist ein Dämon und hält von allen anderen Geschöpfen außer seiner selbst nichts. Er hält wie alle anderen Dämon nichts von Beziehungen und Verpflichtungen, doch dann begegnet ihm die schöne Katzenfrau, Ash.
Ash hat sehr viele Jahre in ihrer Katzengestalt gelebt und versucht ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und zu vergessen. Doch je mehr Zeit Ash und Lierd miteinander verbringen, desto weniger können sie ihre Gefühle kontrollieren.
Doch plötzlich taucht jemand aus ihrer Vergangenheit auf und Ash muss flüchten weit weg von der Gefahr. Doch kann sie Lierd hinter sich lassen und ihn einfach vergessen?

Auch dieses Cover spricht mich nicht wirklich an, obwohl es gut zum Inhalt der Story passt. Ich finde die Aufmachung des Covers nicht ansprechen gestaltet und es wäre definitiv niemals ein Coverkauf.

Auch in diesem Roman wurde abwechselnd aus der Sicht aus der Sicht von Lierd und Ash aus der dritten Perspektive geschrieben. Doch im Gegensatz zum ersten Teil, hat es mich hier überhaupt nicht gestört. Man hat sich schnell in der Geschichte und in der Welt wiedergefunden. Der Schreibstil ist sehr schön und flüssig. Man fliegt durch die Seiten und die Geschichte zieht einen in seinen Bann.

Ash ist eine tolle Protagonistin, die mich schon im ersten Teil von sich überzeugen konnte. Doch in diesem Teil lernt man sie besser kennen und lieben. Sie ist eine tolle Protagonistin und die Kapitel aus ihrer Sicht zu lesen, ist sehr schön.

Lierd ist ein super Dämon, der sich im Laufe des Buches weiterentwickelt. Er war erst jemand, der sich nicht binden konnte, vor allem nicht mit jemanden außer Dämoninnen. Doch dann verändert er sich und kann das zwischen ihm und Ash nicht verleugnen. Er macht eine tolle Entwicklung durch, die mich sehr überzeugen konnte.

Die Story ist absolut fesselnd und spannend. Man vergisst seinen Alltag und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es passieren gewisse Dinge, die nicht vorhersehbar waren, die den Leser schockieren.



Dieser Teil der Reihe konnte mich absolut von sich überzeugen und fesseln. Ich gebe deshalb 4,5 von 5 Blümchen und kann es wirklich jedem empfehlen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension- King of Los Angeles

Hallöchen! Heute bekommt ihr meine Rezension zu "King of Los Angeles- Verliebt in einen Rockstar" von Sarah Saxx. Vielen Dank an ...