Samstag, 27. Mai 2017

Rezension- Ein bisschen mehr als Liebe

Rezension zu "Ein bisschen mehr als Liebe" von Sarah Saxx. Vielen Dank an dich für dieses Rezensionsexemplar!




Seitenzahl: 216
Preis: 8,99
Verlag: Books on Demand
Autorin: Sarah Saxx
Website der Autorin: sarahsaxx.com
Hier kaufen: Amazon





Louise Foley zieht aus einer großen Stadt in das kleine und abgeschottete Städtchen Greenwater Hill, um dort für die Bürgermeisterin zu arbeiten und ein bisschen mehr Schwung in das Städtchen zu bringen. Für sie beginnt dort ein neues Leben, vor allem auch als sie dort den gutaussehenden Noah Barker begegnet, der ihr Möbelpacker ist. Für sie ist es Liebe auf dem ersten Blick.
Doch es kann ja nicht alles gut laufen, oder? Denn kurz darauf erhält Noah ein Jobangebot auf das er so lange gewartet hat. Es ist sein Traumjob. Wenn Noah diesen Job annimmt, werden sie mehrere hundert Meilen von einander getrennt sein und das könnte durchaus ein Problem für ihre neue Beziehung darstellen. Wie wird sich Noah entscheiden- für seinen Traumberuf oder für die Liebe seines Lebens?




Das Cover ist ein sehr schönes und schlichtes Cover. Es passt wirklich sehr gut zum Inhalt und lässt sich definitiv auch schön im Regal zeigen. Auch der Titel wurde sehr gut ausgewählt. Zusammen machen sie einen sehr neugierig auf den Inhalt.

Der Schreibstil ist sehr schön und angenehm. Die Seiten lassen sich wirklich sehr schön und flüssig lesen. Der Lesefluss wird nicht durch störende Wörter oder ähnlichem negativ beeinflusst und gestoppt.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Noah und Louise geschrieben, was mir wirklich sehr gut gefallen, weil man dadurch einen sehr guten Einblick in beide Sichten und Geschichten bekommt. Andersherum würde die Geschichte auch nur sehr einsichtig bleiben und wichtige Passagen würden fehlen.

Louise ist eine tolle und sehr kluge Protagonistin. Die Kapitel aus ihrer Sicht zu lesen hat mir wirklich sehr Spaß gemacht. Sie ist keine nervige Frau, sondern eine, die ich verstehen und dessen Handlungen ich gut verstehen und nachvollziehen konnte. Ihre Gedanken konnte ich auch sehr gut nachvollziehen.

Mit Noah ging es mir im Grunde gleich. Auch er ist toll, klug und gutaussehend. Ihn konnte ich auch immer sehr gut verstehen und nachvollziehen. Die beiden passen wirklich sehr gut zusammen und haben eine sehr schöne Harmonie, die sehr gut rübergebracht wurde.

Einen negativen Punkt hätte ich aber schon. Dadurch, dass es so wenige Seiten hatte, hat es an Tiefe gefehlt. Was mich persönlich aber nicht wirklich gestört hat. Es war nichtsdestotrotz eine tolle und luftig lockere Geschichte für zwischen durch.



Auch wenn es an Tiefe gefehlt hat, hat es mir wirklich sehr gut gefallen. Ich kann mir vorstellen, dass es wirklich sehr tolle Bücher für den Urlaub sein könnten, da sie locker und leicht sind und sich auch sehr schnell lesen lassen.

Ich kann diese Bücher wirklich jedem empfehlen und werde deshalb auch 5 von 5 Blümchen an "Ein bisschen mehr als Liebe geben".



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension- King of Los Angeles

Hallöchen! Heute bekommt ihr meine Rezension zu "King of Los Angeles- Verliebt in einen Rockstar" von Sarah Saxx. Vielen Dank an ...